Intelligent heizen im Smarthome

Der Smarthome Markt ist weiter in Bewegung – wir freuen uns, dass unser Partner Digitalstrom sein Smarthome System um eine intelligente Heizungssteuerung erweitert hat. Das Trio bestehend aus der blaue Klemme BL-KM200, dem Raumtemperatur-Sensor dS-iSens200 sowie dem leistungsfähigen Meter dSM12 bilden dabei den Kern der Heizungssteuerung.

Beispielhaft ist es nun möglich, beim Verlassen der Wohnung die Funktion „Gehen“ aufzurufen, die alle zuvor festgelegten Geräte ausschaltet und die Raumtemperatur herunter regelt. Natürlich regelt sich die Temperatur wieder hoch, wenn die Bewohner zurück kommen. Somit lassen sich die Heizkosten nachhaltig senken.

So funktioniert die Heizungssteuerung im Smarthome

Wie üblich, kommunizieren auch beim Heizungs-Vernetzungskonzept von Digitalstrom die blauen Klemmen, welche an die elektrischen Heizungsventile angeschlossenen sind, über die bestehenden 230V-Stromleitung mit anderem Geraten im Smarthome. Der Raumklimasensor ergänzt die intelligente Heizungssteuerung und dient zur Erfassung von Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit. Für klassische Heizköper steht ein Funkbetriebenes Stellventil zur Verfügung. Die Digitalstrom-Heizungssensoren sind in die Smarthome-Steuerung integriert und können frei konfiguriert werden. Dank einer Verknüpfung mit anderen Geräten im Netzwerk wird so auch die Heizung zu einem Mitspieler in der Automatisierung.

Möglich sind z.B. folgende Funktionen:

  • Tag- und Nachteinstellungen
  • Fernzugriff über das Smartphone
  • Zeitsteuerungen
  • Temperatur-Absenkung bei vorübergehender Abwesenheit der Bewohner

Sie haben Fragen zur Heizungssteuerung mit Digitalstrom. Gerne helfen wir ihnen dabei Ihre Heizung smart zu machen.

www.digitalstrom.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.